Archiv der Kategorie: Denkmalschutz

Ziegler Villa

Umbau und Erweiterung einer denkmalgeschützten Künstlervilla in Dachau    2019

In den Jahren 1896 bis 1903 hat sich der Maler Adolf Hölzel von einem Mäzen in Dachau eine großzügige Villa erbauen lassen. Mehrere Erweiterungen und die eklektizistische Ausstattung zeugen vom großbürgerlichen Lebensstil dieses bekannten Vertreters der Dachauer Künstlerkolonie.

Nach dem Wegzug von Hölzel ist das Anwesen durch mehrere Hände gegangen, die letzte Nutzung war eine private Wirtschaftsschule. Entsprechend heruntergekommen ist die Bausubstanz, mit vielen modernistischen Einbauten. Nach dem Erwerb durch einen privaten Investor wird die Zieglervilla denkmalgerecht zu einem Wohnhaus mit 9 Einheiten umgebaut. Weiterlesen

Der Goldachhof

Denkmalgerechte Sanierung eines Gutshofes im Erdinger Moos    2014

goldachhof_3_800

Zwischen 1900 und 1940 war der Goldachhof einer der größten und fortschrittlichsten landwirtschaftlichen Betriebe der Region, von hier aus wurde das Feinkosthaus Dallmayr mit Lebensmitteln beliefert. Die vielen Einträge im Gästebuch des Goldachhofes künden von dieser Zeit. Nach dem Verkauf 1948 ging der Hof durch mehrere Hände und verfiel zusehends, ein Teil fiel schließlich einem Brand zum Opfer.

Weiterlesen

Kraftwerk Goldachhof

Historisches Wasserkraftwerk am Goldachhof / Ismaning    2013

kraftwerk_goldach1_800

Das 1905 erbaute Wasserkraftwerk am Goldachhof hatte den Betrieb vor vier Jahrzehnten eingestellt, der Verfall war bereits sehr fortgeschritten. Mit der Sanierung des Hofensembles wurde auch das Kraftwerk umfassend renoviert. Es wurde eine baugleiche, rundum erneuerte Francisturbine eingebaut, die Wasserbauten komplett erneuert und das historische Kraftwerksgebäude denkmalgerecht saniert. Weiterlesen

Wohnung G

Ausbau einer Dachgeschosswohnung in München-Thalkirchen    2010

dachgeschoss_loft1_s157_800

Eine konventionelle Dachwohnung, drei Zimmer-Küche-Bad, abgehängte Decke, wurde bis auf die historische Dachkonstruktion und die Umfassungsmauern entkernt.  Die „Silver-Box“, ein begehbarer Schrank mit Schlafebene obenauf, gliedert den ansonsten offenen Raum in Wohn- und Arbeitsbereich. Lediglich das Bad mit einer kleinen Sauna ist vom loftartigen Wohn- und Lebensraum abgetrennt. Eine kleine Terrasse bietet Ausblick über die Dächer der Nachbarschaft. Weiterlesen

Laubengangtreppe Münchner Altstadt

Renovierung eines historischen Treppenhauses in der Münchner Altstadt    2008

Holzbau_historisch_S2_800

Die offene Laubengangtreppe eines der sogenannten „Seifensiederhäuser“ am Münchner Sebastiansplatz aus dem 18.  Jahrhundert verbindet vier Ebenen des ursprünglich aus dem Mittelalter stammenden Stadthauses. Weiterlesen